AGB - Leihgabe Bedingungen

Außer der Freischaltung vor Ort nach Terminvereinbarung biete ich den Versand eines Leihgeräte Sets an, mit dem der Empfänger selbst die Freischaltung durchführen und auf Wunsch auch über das Internet die Freischaltung am Fahrzeug des Empfängers durchgeführt werden kann. Mit der Bestellung dieses Opel Bordcomputer Leihgeräte Sets erkennt der bestellende Leihnehmer diese folgenden Bedingungen als verpflichtenden Leihvertrag an:

  1. Der Leihgeber stellt dem Leihnehmer bis auf Widerruf, folgende aufgelistete Geräte zum Zweck der privaten Nutzung zur Verfügung.
    • Laptop mit Diagnose Software
    • Diagnosegerät OBD / USB Interface
    • USB Kabel
    • Netzteil für Laptop

  2. Die Leihzeit beginnt mit der Zustellung der Geräte durch den Kurierdienst beim Empfänger und endet ab dem Zeitpunkt der erfolgreichen Freischaltung oder nach spätestens 3 Tagen. Je nachdem was zuerst eintritt.

  3. An der Leihgabe dürfen keinerlei irreversible, technische Veränderungen vorgenommen werden. Dazu gehören das öffnen der Geräte oder die selbstständige Installation weiterer Software ohne worherige Zustimmung des Leihgebers.

  4. Die Leihgabe oder ein Teil davon darf weder zur Nutzung an unberechtigte Dritte weitergegeben, noch vermietet oder verkauft werden. Auch das Angebot der Freischaltung mit der Leihgabe als Dienstleistung für Dritte ist nicht erlaubt und bedarf vorheriger Zustimmung durch den Leihgeber.

  1. Der Leihnehmer verpflichtet sich zu besonderer Sorgfalt im Umgang mit der Leihgabe. Sollte die Leihgabe oder ein Teil davon durch unsachgemäße Behandlung beschädigt werden, haftet der Leihnehmer für den daraus entstandenen Schaden. Dies gilt auch für den Fall, dass die Leihgabe oder ein Teil davon verloren geht. Der Leihnehmer verpflichtet sich, für ausreichenden Diebstahlschutz zu sorgen.

  2. Jede Beschädigung oder Verlust der Leihgabe oder eines Teils davon ist dem Leihgeber sofort anzuzeigen.

  3. Der Leihgeber ist zum sofortigen Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn Vertragsbedingungen verletzt werden. Die Leihgabe ist nach Rücktritt vom Vertrag unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 3 Werktagen, an den Leihgeber zurück zu senden, die Rücksendekosten trägt dabei der Leihnehmer. Die Rücksendung muß per Paketdienst als Versichertes Paket mit Sendungsnummer zur Sendungsverfolgung verschickt werden.

  4. Rücksendung des Leihgeräte Sets: Die Kosten des Versands zum Leihnehmer sind in der Leihgebühr bereits enthalten. Die Kosten der Rücksendung an den Leihgeeber trägt der Leihnehmer. Dabei obliegt es der Verantwortung des Leihnehmers das Paket vor dem Versand auf Vollständigkeit, eine für den Versand ausreichend stabile und sichere Verpackung, sowie ein sicher mit geeignetem Material verschlossenes Paket, zu sorgen. Der Versand muss als versicherte Paketsendung erfolgen und der Versandbeleg ist bis zur Zustellung der Rücksendung beim Leihgeber aufzubewahren.

  5. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht. Die Parteien verpflichten sich, unwirksame Bestimmungen durch neue Bestimmungen zu ersetzen, die der in den unwirksamen Bestimmungen enthaltenen Regelungen in rechtlich zulässiger Weise gerecht werden.